Schaudepot Alte Hof-Apotheke Sulzbach-Rosenberg

 

Handlungsfeld: Kultur

Projektträger: Stadtheimatpfleger Dr. Markus Lommer

Gesamtkosten: 84.765 € (davon LEADER: 35.254 €)

Sulzbach spielte im 17., 18. und 19. Jahrhundert mehrfach eine wichtige oder originelle Rolle für die Entwicklung des Gesundheitswesens in Bayern und darüber hinaus. Beinahe wäre die Stadt heute Kurort, hätte nicht der Eisenbahnbau 1859 eine Heilquelle bei Großalbershof zerstört. In der einstigen Hofapotheke, die seit 1919 im Besitz der Familie Lommer ist, verdichtet sich sowohl die Historie der lokalen Gesundheitspflege als auch ein zentrales Stück städtischer Baugeschichte. 1822 war die Apotheke von der Brandkatastrophe betroffen, der die halbe Altstadt zum Opfer viel.

In den Originalräumen entstand nun ein Museum „Alte Hof-Apotheke“, in dem zahlreiche archäologische Funde aus dem späten 18. bis ins frühe 19. Jahrhundert ausgestellt werden. Neben dem „Laboratorium“ und dem „Arzneikeller“ findet man u.a. eine „Drogenkammer“.

www.alte-hofapotheke-sulzbach.de