Radlerrastplatz am Fünf-Flüsse-Radweg im Lehental

Handlungsfeld: Natur

Projektträger: Gemeinde Etzelwang

Gesamtkosten: 31.012 € (davon LEADER: 10.965 €)

An bestehenden Rad- oder Wanderwegen bestand auf bestimmten Abschnitten zu wenig Anreiz, Halt zu machen um beim Besucher und Einheimischen das Interesse für den jeweiligen Landstrich zu wecken. Durch die punktuelle Errichtung von Raststationen entlang von Wegen ist es möglich, dem Besucher eine naturnahe Abwechslung und zugleich körperliche Erholung zu bieten. Durch das Verweilen wird die Besonderheit der Region vermittelt und zugleich das Interesse für den Wegeabschnitt geweckt. Erfahrungsgemäß steigert ein Rastplatz darüber hinaus per se die Attraktivität eines Weges.

Im Lehenbachtal (Gemeinde Etzelwang) wurde ein informativer Rastplatz direkt am bekannten Fünf-Flüsse-Radweg errichtet. Ganz in der Nähe verlaufen weitere Rad- und Wanderwege, die an den Rastplatz angebunden wurden.

Passend zum Leitbild „Heimat, Natur und Kultur erleben“ und der Identifikationsgrundlage „Erz- und Industriegeschichte“ bietet der Standort im Lehenbachtal Historie zum Anfassen. So gab es eine Vielzahl von Mühlen im Lehenbachtal, bereits im 13. Jahrhundert fand hier Eisenverarbeitung statt. Hinter dem Rastplatz war zudem lange Jahre ein Dolomitsteinbruch, der bis 1970 die Maxhütte in Sulzbach-Rosenberg belieferte. Auf diese Geschichte wird mit Informationstafeln hingewiesen.