Begegnungsräume in Natur und Kultur – Jugend- und Familienzeltplatz Ensdorf

Qualitätsentwicklung Simultankirchen-Radweg
26. November 2019

Begegnungsräume in Natur und Kultur – Jugend- und Familienzeltplatz Ensdorf

Dt. Provinz der Salesianer Don Boscos München KdöR

Entwicklungsziel: „Generationsgerechte Entwicklung der sozialen Infrastruktur“

Handlungsziel: „Schaffung von zwei bedarfsgerechten Kinder- und Jugendangeboten

Projektträger: Dt. Provinz der Salesianer Don Boscos München KdöR

Förderhöhe: 40%

Die seit 1984 vom Kloster Ensdorf betriebene Jugendbildungsarbeit richtet sich speziell an Kinder und Jugendliche, die in der Auseinandersetzung mit ihrem Leben ihre Stärken erkennen und entfalten, Orientierungshilfen für ihre Zukunft suchen oder einfach nur abschalten oder Gemeinschaft erleben wollen. Das Angebot richtet sich an Schulen aller Schularten, aber auch an Verbände, Interessengruppen und Multiplikatoren. Seit 1996 betreibt das Kloster Ensdorf zudem eine Umweltstation, die vom Bayerischen Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen als Träger des Labels Umweltbildung.Bayern ausgezeichnet wurde. Seither widmet sich das Kloster auch verstärkt der Umweltbildungsarbeit. Ein in der Nähe angelegtes Feuchtbiotop, der angrenzende Wald, eine Streuobstwiese sowie ein Schaubienenstand ergänzen das Angebot vor Ort. Das bereits bestehende Bildungshaus dient als Kurs- und Aufenthaltsraum.

Die Bildungsangebote des Klosters werden ständig aktualisiert und den Anforderungen der Zeit, der Zielgruppen und der gesellschaftlichen Entwicklung angepasst. Nach dem Abschluss der Innenrenovierung der Pfarrkirche werden wieder verstärkt Besuchergruppen und Pilger nach Ensdorf kommen, um die Jakobuskirche mit den Asam-Fresken, aber auch das lebendige Kloster zu erkunden. Dieses Zusammenspiel von Tourismus, Bildung zur nachhaltigen Entwicklung, Tradition und Verantwortung für die Zukunft ist in diesem Projekt gut zu realisieren.

„Begegnungsräume in Natur und Kultur“ beinhaltet mehrere Teilprojekte, von denen zunächst der Jugend- und Familienzeltplatz in Ensdorf über LEADER gefördert wird.

Der Jugend- und Familienzeltplatz soll auf dem ehemaligen Sportplatz in Ensdorf errichtet werden. Eine mögliche Nutzung des Zeltplatzes von zwei parallelen Großgruppen (á ca. 50 Personen) ist vorgesehen. Neben der Erschließung und Gestaltung des Zeltplatzes ist auch der Bau eines Sanitärgebäudes mit Toiletten- und Duschanlagen geplant. Insbesondere Stromversorgung und Abwasserbeseitigung sollen auf naturschonende Weise erfolgen. Ebenso ist eine Mitnutzung des Verpflegungsservices der und des Bildungsprogramms der bereits vorhandenen Einrichtungen der Umweltstation und des Naturparks Hirschwald vorgesehen. Auch touristische Module vor Ort (Kanu, Wandern, Niederseilgarten, Freibad) stellen eine ideale Ergänzung zum Zeltplatz dar und können von Gästegruppen genutzt werden.

Gesamtkosten (geplant): ca. 182.683,23 € netto