LAG-Entscheidungsgremium am 19. November 2020

In der Sitzung des LAG-Entscheidungsgremiums am Donnerstag, den 19. November 2020 wurde über folgende Projekte abgestimmt:

„Freiraum Waldgeist“ (Hainstetten, Gemeinde Freudenberg)

Mit dem Gesamtkonzept „Naturhof Landfreude“ etabliert die Familie Filipovic ein ganzheitlich angelegtes touristisches und gastronomisches Konzept in der Gemeinde Freudenberg. Die vorhandene Erholungsinfrastruktur in der Region wird um ein modernes und neues Element für Aktivurlaub und Naturgenuss ergänzt. Der „Freiraum Waldgeist“ dient als Veranstaltungsraum für die Handlungsbereiche Umwelt, Kultur und Begegnung. Hier werden Kurse, Seminare und Co-Working Spaces für unterschiedliche Zielgruppen etabliert. Die geförderte Innenausstattung im „Freiraum Waldgeist“ umfasst Tische, Stühle, veranstaltungstechnische Ausstattungen, Regale, Garderoben, Bar/Theke und eine Vorbereitungsküche. Diverse Marketingmaßnahmen runden das Projekt ab.
Laut Kostenberechnung belaufen sich die förderfähigen Netto-Gesamtkosten des Projekts auf insgesamt 180.126,05 €. Daraus ergibt sich durch den Fördersatz von 40% eine mögliche LEADER-Förderung von 72.050,42 €.

Das Projekt „Freiraum Waldgeist“ übertrifft die notwendige Mindestpunktzahl des Projektbewertungssystems. Alle zur Abstimmung anwesenden Gremiumsmitglieder beteiligten sich an der Abstimmung. Beschlussfassung 9 x ja, 0 x nein.

 

“Unterstützung Bürgerengagement”

Das bayerische LEADER-Pilotprojekt ermöglicht es kleine lokale Aktivitäten mit einem Budget von max. 2.500,00 € zu unterstützen. Im sog. Umbrella-Projekt werden 20.000,00 € LEADER-Fördergelder beantragt, mit denen diverse Maßnahmen umgesetzt werden können. Diese müssen den Zielen der LES dienen und das regionale Bürgerengagement stärken. Es füllt die Förderlücke zwischen dem Nachhaltigkeitsrat (max. 1.000,00 €) und einem LEADER-Projekt (mind. 3.000,00 €). 47 der 68 bayerischen LAGen haben das Projekt bisher umgesetzt, im Amberg-Sulzbacher Land hat man abgewartet um keine größeren Projekte zu blockieren. Entscheidungsträger für die jeweiligen Einzelmaßnahmen ist das LAG-Entscheidungsgremium.
Die Brutto-Kosten für das Projekt belaufen sich auf ca. 23.800 €, wobei 20.000 € aus dem LEADER-Fördertopf abgerufen werden können.

Das Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ übertrifft die notwendige Mindestpunktzahl des Projektbewertungssystems. Alle zur Abstimmung anwesenden Gremiumsmitglieder beteiligten sich an der Abstimmung. Beschlussfassung 9 x ja, 0 x nein.