„Erfassung (historischer) Kulturlandschaften“ – Abschlussbericht
15. Dezember 2020
Zielgruppenorientierte Aufwertung der Gocklwiese
2. Juni 2021

Sportpark Amberg Aktiv

Stadt Amberg

Entwicklungsziel: „Generationsgerechte Entwicklung der sozialen Infrastruktur“

Handlungsziel: „Initiierung von zwei generationsübergreifenden Präventionsangeboten”

Projektträger: Stadt Amberg

Förderhöhe: 60%

Der Sportpark Amberg „Am Schanzl“ – im ehemaligen Landesgartenschau-gelände – hat sich in den vergangenen zwei Jahren durch die neue Skateranlage und den Bau der Beach-Volleyball-Felder bereits positiv entwickelt und ist gut frequentiert. Trotzdem ist es der Stadt Amberg wichtig, die Angebote insbesondere für Kinder und Jugendliche zu erweitern und einen attraktiven öffentlichen Bereich für die Freizeit- und Sportgestaltung zu schaffen. In zahlreichen Abstimmungsgesprächen mit ansässigen Vereinen (TV 1861 Amberg e. V., DJK Sportbund Amberg e. V., ESV Amberg e. V., TC Amberg Am Schanzl e. V., ESC Amberg e. V. und ERSC Amberg 1950 e. V.) und deren Fachabteilungen wurden mehrere Varianten entwickelt. Schließlich entstand ein Gesamtkonzept für das Sportparkareal – mit großem Potential – das durch den Stadtrat am 30.09.2019 beschlossen wurde. Durch eine Neuordnung des Geländes wird angestrebt, eine zukunftsweisende Sportlandschaft für Jung und Alt zu entwickeln, die der Freizeitgestaltung sowohl im Breitensport als auch im Vereinssport dient. Dabei wird besonderer Wert daraufgelegt, entlang der Erschließungsachse einen Bereich mit öffentlich nutzbaren Sport- und Spielanlagen für alle Generationen mit Aufenthalts- und Verweilqualität zu schaffen. Die zentrale Achse „Am Schanzl“ erschließt das gesamte Sportparkareal. Im Herzen des Sportparks wird der öffentliche Bereich beidseitig deutlich erweitert sowie eine Fläche mit Aufenthalts- und Verweilqualität geschaffen. Das Konzept sieht hierfür zwei Bauabschnitte vor, wobei im ersten Schritt (für den Förderantrag relevanten) folgendes geplant ist:   einen öffentlichen Bereich Trendsporteinen Spiel- und Bewegungspark für Kindereine öffentliche Toiletten-Anlage   Der Trendsportbereich umfasst einen Calisthenics-Park für Jung und Alt, eine Boulder-Anlage, Spielgeräte für Kinder und Jugendliche sowie Geräte für Gleichgewichts- und Koordinationsübungen. Letztere wurden in enger Zusammenarbeit mit Frau Inge Vogl, der Geh- und Haltungsschule Amberg „Simply Upright“ geplant. Die Intention bei diesen Geräten ist, angewohnte Haltungsschwächen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu vermeiden und zu einer natürlichen, leichten Haltung mit Spannkraft, bei der die Reaktivierung der Zehenmuskulatur das zentrale Element darstellt, zurückzufinden. Der Spiel- und Bewegungspark für Kinder enthält verschiedene Geräte, an den die Kinder sich aktiv und spielerisch zugleich bewegen und fordern können. Eine öffentliche Toilettenanlage – die derzeit gänzlich fehlt – soll vor dem Fußball-Stadion entstehen. Sie wird in erster Linie für die Nutzer des öffentlichen Bereichs täglich geöffnet sein, kann aber auch bei Sportveranstaltungen (ca. 30 Veranstaltungen im Jahr – dies entspricht damit einem Anteil von maximal 5 %) von der Stadionseite aus von den Gästen genutzt werden. Parallel dazu plant der TV 1861 Amberg e.V. – in Absprache mit dem Pächter der Vereinsgaststätte – auf dem Vorplatz des Stadions einen Biergarten zu errichten. Dies trägt ebenfalls dazu bei, das Areal „Am Schanzl“ weiter aufzuwerten.

Gesamtkosten (geplant): 290.091,00 € (netto)